Sie brauchen mehr Barrierefreiheit –
klicken Sie auf das runde Symbol rechts

18. Mai 2022

Ein Tool, dass die barrierefreie Digitalisierung erleichtert

Sich barrierearm im Internet bewegen zu können sowie Kommunikations- und Informationstechnologien zu nutzen ist ein wichtiges Anliegen im weltweiten Digitalisierungsprozess. Es existieren bereits sehr spezifische aber auch viele allgemeine Smartphone-Apps, Webportale und Assistenz-Technologien, die dahingehend Menschen mit Behinderungen das Leben im digitalen Bereich erleichtern können.

Die Firma Accessiway hat sich zur Aufgabe gemacht, genau hier anzusetzen und hat ein Tool entwickelt, das bei der Erstellung einer Website implementiert werden kann und so die Benutzerfreundlichkeit für Menschen mit Behinderungen erhöht - gemäß den WCAG – den Web Content Accessibility Guidelines, also den Richtlinien, die laut Artikel 2 UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) gefordert werden.

Es handelt sich um „universelles Design“ von Produkten, Umfeldern, Programmen und Dienstleistungen in der Weise, dass sie von allen Menschen möglichst weitgehend ohne eine Anpassung oder ein spezielles Design genutzt werden können.

Unser Erfahrungsexperte und Selbstvertreter Andreas Paukner sagt über Accessiway, dass er einen guten Weg sieht, dass damit die Bedingungen für ein barrierearmes Webdesign möglich werden. „Nach einer genauen Erklärung, bin ich gut damit zurechtgekommen.
Liliane und Leo Urban, die dieses Tool mit Andreas getestet haben, sind engagiert dabei, Accessiway auch in Österreich stark zu machen. „Mir gefällt dieses Werkzeug, weil es sehr allgemein für viele unterschiedliche Menschen mit Behinderungen funktioniert“, sagt auch Peter Steinkellner, der eine schwere Sehbehinderung hat und sich ebenfalls als Testperson zur Verfügung gestellt hat. “Ich finde es gut, dass sich das Menü flexibel gestalten lässt und dadurch sich an die individuellen Bedürfnisse für Menschen mit Behinderung anpassen kann und somit das Surfen im Internet wesentlich angenehmer macht. Was für mich als Gehörloser besonders wichtig ist, dass die Informationen auch in Österreichischer Gebärdensprache angeboten werden, da gibt es jedoch noch eine Menge Spielraum nach oben”, meint der gehörlose Inclusion24-Mitarbeiter und Experte in eigener Sache.

Links:

www.accessiway.com
www.instagram.com/accessiway/
www.instagram.com/__liliane/

 
crossarrow-right linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram