Sie brauchen mehr Barrierefreiheit –
klicken Sie auf das runde Symbol rechts

Gender Mainstreaming und
Diversity Management

Ein Gender- und Diversity Kurs nach den Kriterien des AMS

Tageskurs

GENDER MAINSTREAMING & DIVERSITY MANAGEMENT

Möglichkeit 1: 11., 12. und 13. Oktober 2021
Möglichkeit 2: 22., 23. und 24. November 2021*
* Alle Kurse werden als Präsenzkurse geplant voraussitlich positiver Corona Regelungen


Worum geht es in dem Kurs?

Gender Mainstreaming – das Alltagsverständnis von Geschlecht geht von grundsätzlichen Differenzen zwischen den Geschlechtern aus, also, dass die Bestimmung des Geschlechts von Frauen und Männern ihren körperlichen Merkmalen nach einfach gegeben ist. Dieses Alltagsverständnis ist überholt und obsolet, denn die Biologie kennt mehr als nur zwei Geschlechter bei Menschen. Im realen gesellschaftlichen Zusammenleben sind Ungerechtigkeiten im Geschlechterverhältnis jedoch noch immer stark verhaftet. Die Vielfalt des Geschlechterbegriffs ist ein herausfordernder aber lohnender Gegenstand politischer Veränderung.

In diesem Kurs werden u.a. folgende Punkte behandelt:

  • Die Wichtigkeit einer bedarfsgerechten und wertschätzenden Kommunikation

  • Der Perspektivenwechsel und die damit verbundene Wende am Arbeitsmarkt, in Organisationen und Schulen

  • Das Aufbrechen von Stereotypen

  • Die (gesetzliche) Anerkennung unterschiedlicher Lebenssituationen

Diversity Management bedeutet, dass die Politik, aber auch Organisationen und Institutionen Maßnahmen ergreifen um die Gleichstellung von Menschen jenseits von Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft und sexueller Orientierung zu gewährleisten. Dieser Einführungskurs verdeutlicht und vertieft den Einblick in das österreichische Gleichbehandlungsgesetz, dessen Relevanz für Anti-Diskriminierung am Arbeitsplatz und in der Arbeit mit Menschen. Ebenso werden Antworten auf Fragen gegeben, wie Unternehmen und Organisationen, aber auch Unterrichtende die gesellschaftliche Vielfalt sowie die vielfältigen Talente und Fähigkeiten ihres Teams oder Ihrer Teilnehmerinnen und Teilnehmer wertschätzend und konstruktiver für ihre gemeinsamen Ziele einsetzen können. 
Eigene Konstruktionen von Gender, Rollenstereotype, Einstellung und Verhalten gegenüber Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, mit Behinderungen oder anderer sexueller Orientierung sollen reflektiert, diskutiert und hinterfragt werden. Ebenso werden Strategien zur gender- und diversitätssensiblen Zusammenarbeit entwickelt.

Zielgruppe

  • Personen die in der Erwachsenenbildung als Referentinnen und Referenten, als Trainerinnen und Trainer, Lebens- und Sozialberaterinnen und -berater sowie Coaches tätig und offen sind für die Thematik Geschlechtsidentität und gesellschaftliche Vielfalt. 

  • Weiterbildung für Trainer und Trainerinnen.

  • Personen mit Interesse an dieser Thematik. 

  • Personen mit eigener Behinderung werden ausdrücklich eingeladen teilzunehmen, unsere Ausbildungen sind barrierefrei!

Inhalte I Gender Mainstreaming

  • Gender

  • Definitionen – biologisch, gesellschaftlich

  • Unterschied „sex“ und „gender“

  • Bedürfnisgerechte Kommunikation

  • Sexuelle Orientierungen und Lebensrealitäten – LGBTQ 

  • Best Practice Beispiele 

  • Chancen und Grenzen am Arbeitsmarkt

  • präventive Maßnahmen 

  • Gesetzliche Grundlagen

Inhalte I Diversity Dimensionen

  • Alter

  • Religion 

  • Herkunft 

  • Behinderungen 

  • Gesetzliche Grundlagen 

  • Stereotype

Voraussetzung zur Teilnahme

  • Interesse und Offenheit an der Thematik

Dauer

24 UE (1 UE = 60 min), drei Tage

Zeit und Ort

09:00-17:00 Uhr (inkl. Mittagspause ca. 1 Std)
Boltzmanngasse 24-26/EG, 1090 Wien* 

* Wir behalten uns vor, den Ort den zu diesem Zeitpunkt jeweiligen Corona-Maßnahmen entsprechend anzupassen und die Veranstaltungen als Hybridvariante bzw. vollständig digital abzuhalten.


Abschluss

  • Kurs-Teilnahmebestätigung Gender Mainstreaming 

  • Kurs-Teilnahmebestätigung Diversity Management

Trainerin

Victoria Doppler kann für ihre berufliche Praxis als Erwachsenentrainerin auf vielfältige Ausbildungen (von der Erziehungswissenschaft über Supervision, Coaching, Organisationsentwicklung bis hin zu Krisen- und Traumaberatung) zurückgreifen. In ihrer Tätigkeit unterstützt und begleitet sie Menschen und Organisationen in der Bewältigung neuer Anforderungen der heutigen Zeit. Oftmals hilft es, sich eine neue Perspektive auf die eigene Situation zu holen, um den eigenen Weg neu auszurichten. Als Supervisorin begleitet Victoria Doppler einzelne Personen, Teams und Gruppen in berufsbezogenen Reflexionsprozessen besonders mit dem Schwerpunkt Behinderung und Gender. Ein weiteres Tätigkeitsfeld von Victoria Doppler ist das Coaching – hier unterstützt sie dabei, Klarheit über berufliche Ziele zu finden und fokussiert an Lösungen zu arbeiten.


Kontakt I Infos I Anmeldung

Inclusion24 GmbH

Bolzmanngasse 24-26 EG

1090 Wien

Mail:        exclusive@inclusion24.com

Telefon: 0720/303962/400
Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Gespräch und für nähere Infos!
Als Ansprechpartner stehen Ihnen Sonja Engelmann, Daniel Göschl und Valerie Clarke zur Verfügung.
Wenn Sie zur Teilnahme am Kurs eine Assistenz, einen Dolmetscher oder Dolmetscherin oder sonstige Hilfestellungen benötigen, teilen Sie uns das gleich mit:  we make it happen 😊 

(ist englisch und bedeutet: Wir machen es möglich).






 
crossarrow-right linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram