Sie brauchen mehr Barrierefreiheit –
klicken Sie auf das runde Symbol rechts

13. November 2019

Inclusion holt sich den 4. Platz bei Filmfestival

Insgesamt wurden 23 Filme eingereicht. Inclusion24 ergriff ebenfalls die Möglichkeit und reichte einen Film mit dem Namen 77 Jahre ist es her und bereits vergessen ein. Die Jurymitglieder hatten keine einfache Entscheidung zu fällen, doch sie wählten zum Einzug ins Finale die besten Fünf Kurzfilme aus.

Christoph Kreinbucher hat mich per Email darüber informiert, dass ich heuer beim Intakt Filmfestival dabei sein werde und nominiert wurde. An dieser Stelle mag ich mich bei Christoph Kreinbucher bedanken. Es hat mich sehr gefreut. https://www.youtube.com/embed/l6hUWcwB4YA?feature=oembed

Gerade beim Filmfestival InTakt geht es darum, Menschen mit Beeinträchtigung oder Menschen die sich für das Thema interessieren, eine Bühne zu geben.

Es wird gemeinsam in die verschiedenen Welten eingetaucht und eine schöne Zeit erlebt. Mein Film hat den Filmtitel 77 Jahre ist es her und bereits vergessen | Wenn Großeltern erzählen. Es ist ein visuelles Augenbuch. Ich liebe es zu Zeichen und Geschichten zu kreieren und dies sieht man in meinem Film.

Ich habe zwei Wünsche. Zum einen wünsche ich mir, dass das InTakt Filmfestival weiterhin aktiv bleibt und viele weitere Erfolge verzeichnen kann; denn diese Art vom Filmfestival ist besonders wichtig.

Meinen zweiten Wunsch würde ich so formulieren: Gleichgültig um welche körperliche- und Sinnesbehinderung es sich handelt, all diese Dimensionen gehören zum Mensch-sein dazu; das ist nichts was man ausblenden oder ausschließen sollte. Ich würde mir wünschen, dass man nicht mehr ein separates Festival gibt, dass sich inklusiv gestaltet, sondern dass es eine Selbstverständlichkeit (Mainstream sozusagen) wird.

Autor: Noah Wooddone

Foto © Dressed for Pleasure

Hier könnt Ihr euch meinen Beitrag zum InTakt Festival ansehen:

https://www.youtube.com/embed/pWhbvN6vI74?feature=oembed Die Kurzfilme
Ankommen in einer fremden Welt (AT, 2019) |
Dressed for Pleasure (CH, 2017) |
Eiszeiten – Chasing Gold (AT, 2018) |
Sechs RegisseurInnen – Eine Republik: „Randen Saft Horror“ (CH, 2018) |
77 Jahre ist es her und bereits vergessen (AT, 2019)

Christoph Kreinbucher
Organisatorische Leitung und Idee
Verein IKS | Förderung der Inklusion durch kulturelle und sportliche  Aktivitäten

InTakt Filmfestival website

 
crossarrow-right linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram